Prev Next

    AGB

    § 1 Geltungsbereich

    Für Ihre Online-Warenbestellungen über unsere SAEBEL- Homepage gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Etwaige von diesen Bedingungen abweichende Regelungen gelten nur, sofern sie von uns schriftlich bestätigt worden sind.
    SAEBEL GmbH
    Didierstr. 40
    56112 Lahnstein

    § 2 Vertragsabschluss

    Unsere Angaben zu Waren und Preisen innerhalb des Bestellvorganges sind freibleibend und unverbindlich. Mit Anklicken des Bestellbuttons erklärt der Kunde verbindlich gegenüber dem Anbieter, die aufgeführten Waren erwerben zu wollen.

    § 3 Widerrufsrecht und Rückgaberecht

    Ihnen steht ein Widerrufsrecht und Rückgaberecht zu (§ 355 Bürgerliches Gesetzbuch). Danach können Sie ohne jegliche Angabe von Gründen innerhalb einer Frist von zwei Wochen nach ordnungsgemäßer Lieferung von einem nach diesen AGB geschlossenen Vertrag Abstand nehmen. Dazu reicht die Rücksendung der Ware aus, aber auch eine schriftliche Erklärung von Ihnen oder eine Erklärung, die auf einem anderen dauerhaften Datenträger verkörpert ist. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Ware bzw. der Erklärung an oben genannte Adresse der SAEBEL GmbH. Auch im Falle einer bloßen Widerrufserklärung müssen Sie die Ware an uns zurücksenden. Bei einer Benutzung oder Beschädigung dieser Waren behalten wir uns weitere Schritte vor. Von der Rückgabe sind Sonderanfertigungen oder nicht weiterverkäufliche Artikel ausgeschlossen.

    § 5 Fälligkeit und Zahlung, Eigentumsvorbehalt

    Der Kaufpreis wird für Lieferungen als Vorauskasse oder Rechnung fällig, die Lieferung erfolgt danach schnellstmöglich.
    Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung in unserem Eigentum.

    § 6 Mängelansprüche und Gewährleistung

    Die Produktabbildungen müssen nicht immer mit dem Aussehen der gelieferten Produkte völlig übereinstimmen. Besonders bei den Farben gelten die definierten RAL-Farbtöne. Abhängig vom Material und der Oberfläche können auch hierbei Abweichungen zu RAL-Farbmusterkarten auftreten. Mängelansprüche bestehen insofern nicht, als die Veränderungen für den Kunden zumutbar sind.
    Der Kunde ist verpflichtet, die erhaltene Ware sofort auf offensichtliche Mängel zu überprüfen. Stellt er offensichtliche Mängel fest, so hat er das unverzüglich gegenüber dem Anbieter mitzuteilen. Unterlässt er das, so kann er gegenüber dem Anbieter keine Gewährleistungsansprüche wegen dieser Mängel geltend machen.
    Der Anbieter haftet nicht für Mängel, deren Auftreten durch den Kunden verursacht wurden. Das gilt auch für gewöhnliche Abnutzungserscheinungen. Die Ausübung des Widerrufsrechtes durch den Kunden bleibt davon unberührt.
    Im Falle eines Mangels der Ware, ist der Anbieter nach seiner Wahl zur Nachlieferung oder Nachbesserung berechtigt. Schlägt die Nachbesserung endgültig fehl oder ist die nachgelieferte Ware ebenfalls mangelbehaftet, so kann der Kunde Rückgabe der Ware gegen Rückerstattung des vereinbarten Preises oder Herabsetzung des Kaufpreises verlangen.

    § 7 Abweichende Bedingungen des Kunden

    Für den Fall, das der Kunde eigene allgemeine Geschäftsbedingungen verwendet, die von diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen inhaltlich abweichen, gelten ausschließlich die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters.

    § 8 Sonstiges

    (1) Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

    (2) Beanstandungen können unter der in § 1 genannten Adresse geltend gemacht werden.

    Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
    OK